Matrix 800 – Gesichtsfeldscreening in Vorarlberg

 

Das Gesichtsfeld ist der Bereich, welchen man beim Geradeausblick ohne Bewegung des Kopfes erkennen kann. Ein normales Gesichtsfeld ist für die Orientierung im Raum und das Erkennen von Gefahrensituationen wichtig.
Veränderungen des Gesichtsfeldes kommen bei Erkrankungen der Netzhaut, des Sehnervs oder des Gehirns vor.

Frühzeitige Erkennung von Gesichtsfeldveränderungen

Zum Erkennen und zur Kontrolle eines grünen Stars (Glaukom) sind Gesichtsfeldmessungen notwendig. Auch bei Kopfschmerzen oder unklaren Sehstörungen oder anderen Beschwerden sollte eine Gesichtsfeldmessung durchgeführt werden. Oft werden Gesichtsfeldausfälle nicht gleich bemerkt, da diese sich schleichend bemerkbar machen und außerdem – bei Vorliegen auf nur einem Auge – das Sehen teilweise durch das andere Auge kompensiert wird.

Optikermeister Sutter nimmt Gesichtsfeld-Messung in Vorarlberg mit aktueller Technik vor. Liegen Abweichungen beim Gesichtsfeldscreening vor, so nehmen Sie möglichst bald Kontakt zu Ihrem Augenarzt auf.

Die Messungen ersetzen nicht die regelmäßigen augenärztlichen Untersuchungen. Optik Sutter empfiehlt daher nach umfangreichem Optometrie-Screening Augenarztkontrollen bzw. die genaue Abklärung durch den Augenarzt regelmäßig wahrzunehmen.

Wie wird das Screening in Vorarlberg durchgeführt?

Die modernste Methode ist die Schwellenwert-Computerperimetrie bzw. -Gesichtsfeldmessung, für die wir den Matrix 800 verwenden. Bei diesem Screening schaut ein Auge auf einen Fixierpunkt, das andere Auge ist abgedeckt. Nacheinander werden Lichtpunkte/Frequenzreize in unterschiedlicher Helligkeit dargestellt. Das Erkennen dieses Lichtreizes wird per Knopfdruck bestätigt. Der Matrix 800 registriert die Antworten und erstellt daraus ein graphisches Bild des Gesichtsfelds. Anschließend wird das Ergebnis vom Gerät ausgewertet.

Rufen Sie uns an, um einen Termin zu vereinbaren oder kommen Sie einfach bei Ihrem Optiker in Vorarlberg zum Gesichtsfeldscreening vorbei.

 

Matrix800