Matrix 800 – Gesichtsfeldscreening in Vorarlberg

 

Das Gesichtsfeld ist der Bereich, welchen man beim Geradeausblick ohne Bewegung des Kopfes erkennen kann. Ein normales Gesichtsfeld ist für die Orientierung im Raum und das Erkennen von Gefahrensituationen wichtig.
Veränderungen des Gesichtsfeldes kommen bei  Veränderungen der Netzhaut, des Sehnervs oder des Gehirns vor.

Gesichtsfeldveränderungen

Veränderte Gesichtsfelder sind bei der Anpassung von Brillen- und Kontaktlinsen ein Ausschlusskriterium.

Liegen Abweichungen beim Gesichtsfeldmessungen vor, sollte vor einer Brillen- oder Kontaktlinsenanpassung Kontakt mit dem Augenarzt aufgenommen werden.

Die Messungen ersetzen nicht die regelmäßigen augenärztlichen Untersuchungen. Optik Sutter empfiehlt daher nach umfangreichem Optometrie-Messungen Augenarztkontrollen bzw. die genaue Abklärung durch den Augenarzt regelmäßig wahrzunehmen.

Wie wird das Screening in Vorarlberg durchgeführt?

Die modernste Methode ist die Schwellenwert-Computerperimetrie bzw. -Gesichtsfeldmessung, für die wir den Matrix 800 verwenden. Bei diesen Messungen schaut ein Auge auf einen Fixierpunkt, das andere Auge ist abgedeckt. Nacheinander werden Lichtpunkte/Frequenzreize in unterschiedlicher Helligkeit dargestellt. Das Erkennen dieses Lichtreizes wird per Knopfdruck bestätigt. Der Matrix 800 registriert die Antworten und erstellt daraus ein graphisches Bild des Gesichtsfelds. Anschließend wird das Ergebnis vom Gerät ausgewertet.

 

 

Matrix800